- Bildquelle: SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug © SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug
  • Die Blind Auditions von "The Voice of Germany" sind am 7. Oktober gestartet.
  • Die Coaches haben sich schon die ersten Talente unter den Nagel gerissen und ihre Teams langsam gefüllt.
  • Alle wichtigen Infos zu "The Voice" Staffel 11 gibt es für dich zusammengefasst.

Im Clip: Mazen Mohsen: "Die Gedanken sind frei"

Im Sommer 2014 musste Mazen Mohsen sein Heimatland Syrien verlassen. Der Grund: der Bürgerkrieg. Einen Ausweg aus dieser lebensgefährlichen Situation sah der 27-Jährige nur in der Flucht übers Meer. Seine Familie musste er zurücklassen. Mit dem Auftritt bei "The Voice of Germany" möchte Mazen Deutschland für die Gastfreundlichkeit danken.

Die Flucht aus Syrien

Zusammen mit seinem besten Freund entschied er sich für den riskanten Weg über den Ozean mit einem Schlauchboot. Doch mitten während der gefährlichen Reise ging das kleine Boot unter. "In wenigen Minuten waren wir alle im Meer", berichtet er. "Das war einfach krass, wie die Kinder geweint und die Frauen geschrien haben. Und wir haben nach Hilfe gerufen." Ein Rettungsschiff in der Nähe konnte glücklicherweise alle Passagiere aus dem Wasser retten und in Sicherheit bringen.

Neustart in Deutschland

In seinem neuen Leben fühlt sich der Syrer sehr wohl und hat viele Freunde, die ihn zu seinem Auftritt bei "The Voice" begleiten. In Deutschland kann er seine Träume verwirklichen – seit zwei Jahren arbeitet er als selbstständiger Musiker.

Preis für Zivilcourage

Mazen ist ein Mensch, der nicht wegschaut: Am Bahnhof wollte sich ein Junge mit seiner Mutter auf die Gleise stürzen. Beide hat Mazen zurückgezogen und so vor dem Tod bewahrt. "Diese zwei Menschenleben zu retten, bedeutet mir viel, und für meinen Einsatz habe ich einen Preis für Zivilcourage bekommen."

Jetzt möchte er Deutschland etwas dafür zurückgeben, wie ihn das Land und die Menschen empfangen haben, denn hier darf er in Frieden leben.

Die Gedanken sind frei

Für seinen Auftritt vor den Coaches hat er sich etwas ganz Besonderes überlegt: Mazen singt das Volkslied "Die Gedanken sind frei" auf Deutsch und Arabisch. Damit möchte er eine Brücke zwischen seinen beiden Heimatländern Deutschland und Syrien schlagen. Das Lied und die Bedeutung sind Mazen sehr wichtig: "Das löst etwas in mir aus, weil wo ich war, konnte ich mich nicht frei äußern oder einfach meine Meinung sagen. Aber hier kann ich meine Meinung sagen. Deswegen habe ich das auch auf Arabisch gesungen, damit alle Leute die tolle Bedeutung des Lieds erkennen können."

Mazen geht mit Mark auf musikalische Reise

Als Mazen zu singen beginnt, erkennen die Coaches sofort, um welches Lied es sich handelt. Doch mit der zweiten Strophe auf Arabisch hat keiner gerechnet. Popsänger Mark Forster dreht sich bei den letzten Tönen als einziger Coach um. Somit heißt es für Mazen Mohsen: Willkommen im Team Mark!

Das könnte dich auch interessieren: 

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.