- Bildquelle: ProSieben/SAT.1 © ProSieben/SAT.1

Weihnachten steht vor der Tür. Für Sarah Connor ist das eine besondere Zeit. Auch, weil sie dieses Jahr bei "The Voice of Germany" ist. Erfahre hier mehr über die Traditionen im Hause Connor. 

Im Clip: "Nicht schön, aber selten" - so feiern die Coaches Weihnachten

Sarah Connor im Weihnachts-Interview

Hast du drei bestimmte Weihnachtssongs, die dieses Jahr in deiner Playlist nicht fehlen dürfen?

Sarah Connor: Natürlich habe ich drei Songs, die in meiner Weihnachtsplaylist erscheinen sollten: Das ist einmal "Sweet Little Jesus Boy" von Mahalia Jackson. Dann ist da natürlich mein eigener Song "The Christmas Song", den ich dieses Jahr zu Weihnachten neu aufgenommen habe – dazu habe ich auch ein wunderschönes Video aufgenommen, in dem ich aussehe wie eine richtige 60er-Jahre-Soulsängerin. Und der dritte Song ist "Have Yourself A Merry Little Christmas" – das ist auch einer meiner Lieblingsweihnachtssongs.

Wie sehen typische Weihnachten bei Sarah Connor und ihrer Familie aus?

Bei mir fängt Heiligabend eigentlich schon auch ein paar Tage früher an, weil man natürlich viel herumrennt, herumwuselt, viel macht und vorbereitet und so. Heiligabend selbst ist das eigentlich dann auch alles schon fertig vorbereitet. Ich stehe meistens in der Küche und bereite was vor, koche. Die Kinder sind aufgeregt. Es ist eine schöne, gesunde Anspannung in der Luft. Die Kinder schicke ich dann immer zwischendurch hoch, um zu gucken, ob sie schon die Rentiere sehen: "Guckt mal, ob ihr schon die Glocken hört, den Schlitten seht vom Weihnachtsmann." Ja, und dann kommt der Weihnachtsmann, dann gibt es Bescherung – nein, erst müssen die Kinder was vorführen, entweder was singen oder ein Gedicht aufsagen oder etwas am Klavier spielen oder so. Wir Erwachsene allerdings auch. Dann rügt und lobt der Weihnachtsmann aus seinem goldenen Buch alle einmal und gibt ein paar Anhaltspunkte, was man eventuell besser machen kann oder vielleicht besser lassen sollte. Und dann gibt es Geschenke, wenn man Glück hat. Und dann, irgendwann, sitzen mein Mann und ich am Ende des Abends schön gemütlich auf der Couch mit einem Glas Rotwein und freuen uns einfach, dass das Jahr in Ruhe ausklingt und die Kinder beseelt und happy vor uns auf dem Boden irgendwelche Sachen zusammenbauen, und sind glücklich.

Zelebriert ihr an Weihnachten US-amerikanische Bräuche?

Ich glaube, das US-Amerikanischste ist natürlich die Musik bei uns zu Hause. Als meine beiden großen Kinder klein waren und als wir an Weihnachten oft in Amerika waren, haben wir natürlich auch am 25. morgens die Bescherung gemacht, was damals noch völlig in Ordnung war. Wenn ich das heute vorschlagen würde, wäre das ein Drama. Ich glaube nicht, dass meine Kinder heute okay damit wären, wenn ich sagen würde: "Heiligabend gibt es ein schönes Essen, dann geht ihr ins Bett und morgen Früh, wenn ihr aufsteht, dann hat Santa eventuell die Geschenke gebracht." Das läuft beziehungsweise das funktioniert in Deutschland nicht so richtig. Das konnte ich hier nicht aufrechterhalten. Darum machen wir das so, wie das die meisten machen: An Heiligabend gibt es die Geschenke und am 25. ist dann die Familie wieder da. Ansonsten ja, die Beleuchtung und die ganze Dekoration ist sehr amerikanisch, glaube ich, bei uns zu Hause. Also das sind die amerikanischen Wurzeln und auch die Zeit, die ich da gelebt habe. Sodass ich es gerne auch ein bisschen übertrieben mag und kitschig und bunt – im Garten, an den Fenstern, und der Weihnachtsbaum kann auch ein bisschen … nicht unbedingt geschmackvoll, aber "nicht schön, aber selten" geschmückt sein. Ich ziehe mir das richtig rein. Ich mag Weihnachten. Ich mag diese ganze Vorweihnachtszeit, die ganzen Bräuche wie Plätzchen backen, erster Advent. Dieses Jahr werde ich ja jeden Adventssonntag hier im Studio bei "The Voice" verbringen. Da habe ich mich schon in der WhatsApp-Gruppe mit meinen Kollegen ausgetauscht. Nico hat das netterweise angemerkt: "Wie schön! Mit wem würde ich lieber meine Adventssonntage verbringen als mit meinen Coach-Kollegen." Ja, das wird bestimmt mal ein wenig anders in diesem Jahr.

Das Finale von "The Voice" 2021 siehst du am 19. Dezember um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn. 

Das könnte dich auch interessieren:

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.