- Bildquelle: ProSieben/SAT.1 © ProSieben/SAT.1

In den Blind Auditions gewann Tyrone den Jackpot: SidoMark ForsterRea Garvey und Alice Merton buzzerten für den Rapper. Tyrones Battle-Partnerin Janet sag "Dance with my Father" und überzeugte in den Blind Auditions von "The Voice of Germany" sowohl die "No Roots"-Sängerin, als auch Rapper Sido. Beide also mehr als würdige Gegner.

Janet: "Das ist erstmal ein Schlag ins Gesicht"

Bei der Battle-Song-Wahl, hatten die beiden dann weniger Glück: "Das ist erstmal ein Schlag ins Gesicht", beschwert sich Janet. Tyrone und Janet sind mit "What’s My Name" von Rihanna feat. Drake unzufrieden: "Das ist leicht 'Mission Impossible'", erklärt Tyrone, der eher auf old school Rap steht.

Janet sieht das Problem eher woanders: "Ich habe schon ein bisschen Sorge. Er ist Rapper und du bist Rapper. Wenn er gut rappt und ich gut singe, dann entscheidet sich der Rapper doch für den Rapper", vertraut sie sich Sido während der Proben an. Der hakt nach: "Wenn es 50/50 ist, gebe ich das kleine bisschen mehr ihm? Damit kannst du rechnen." Autch. Jetzt weiß Janet, dass sie sich noch mehr anstrengen muss.

Sido: "Um das Paar mach ich mir tatsächlich Sorgen"  

Die Proben laufen alles andere als glatt: "Es war schrecklich, es war zu viel durcheinander", fasst Sido die Performance der beiden zusammen.

Am Abend des großen Auftritts wirken die beiden nervös aber gefasst. Tyrone und Janet rocken dir Bühne – und begeistern alle Coaches, außer Sido: "Du bist nicht aufgestanden", stellt Moderatorin Lena fest. "Nö", gibt Sido prompt zurück. "Ich habe es schon besser gesehen von den beiden, ehrlich gesagt und bin ein bisschen enttäuscht, so viel kann ich sagen."

Aber weshalb? Sido setzt zur Erklärung an: "Also Tyrone du musst dir schon mal gewiss sein, dass ich bei einem Rapper ein Extra-Auge drauf habe und das ist für mich ein bisschen anfängermäßig. Janet du hast auch geglaubt, ich würde ihn bevorzugen, weil er ein Rapper ist und du hast sowieso keine Chance aber ich fand in den Proben hast du das mit dem Gesang besser gemacht als er. Ich war von dir überzeugter als von ihm, aber heute von beiden nicht das, was ich erwartet hätte."

"The Voice of Germany" 2019: Sido muss sich entscheiden Tyrone oder Janet

Sido fackelt bei der Entscheidung nicht lange: "Ich glaube, dass es für beide sehr schwer wird in der Zukunft in dieser Sendung. Bei all der großen Konkurrenz, die noch da ist. Ich glaube ernsthaft, dass ihr beide keine Chance habt in dieser Sendung und ich nehme keinen von euch." Harte Worte, dennoch fair, findet Tyrone: "Sido sagt immer was man hören muss und nicht das was man hören will". Grund zur Freude haben Tyrone und Janet dennoch. Sie bekommen beide einen Steal Deal. Janet wechselt zu Mark und Tyrone zu Rea. 

Welche Talente weiterkommen und in der zweiten Runde der Battles gegeneinander antreten müssen, siehst du am Donnerstag, dem 17. Oktober auf ProSieben um 20:15 Uhr.

  • Donnerstags gibt es eine neue Episode um 20:15 Uhr auf ProSieben
  • Jeden Sonntag gibt es eine neue Folge von "The Voice of Germany" um 20:15 Uhr in SAT.1
  • Auf TheVoiceofGermany.de könnt ihr euch alle ganzen FolgenTeams, Talente und Videos noch einmal anschauen, bevor es in die Battles geht.

Das könnte dich auch interessieren:

Original Format von Talpa Content B.V. 

Talpa Logo

Lizenziert von Talpa Distribution B.V.