- Bildquelle: ProSieben / André Kowalski © ProSieben / André Kowalski

Mittlerweile fanden die 8. Blind Auditions bei "The Voice of Germany" 2019 statt und die vier Coaches Sido, Rea Garvey, Mark Forster und Alice Merton lauschten den Auftritten von besonderen Talenten. Dennoch werden sie regelmäßig wieder überrascht – zum Beispiel von Judith Jensen.

"The Voice of Germany" 2019: Judith Jensen will Musik machen

"'The Voice' ist halt 'ne riesen Chance, dass jemand mal meine Stimme hört", erklärt Judith vor ihrem Auftritt. Die 22-Jährige fing bereits in jungen Jahren an, Instrumente wie Klavier, Geige oder Gitarre spielen zu lernen. Noch heute spricht ihre Mutter stolz über Judiths Talent.

Noch heute spielt die Leidenschaft eine sehr große Rolle in ihrem Leben: Judith brach die Schule ab, um sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren. Derzeit singt und spielt sie auf der Straße, um Geld zu verdienen. Ihre Mutter macht sich deswegen zwar Sorgen, aber sie vertraut ihr, unterstützt sie und drückt ihr ganz fest die Daumen.

"Steine" von Bosse: Die Sängerin gibt alles

Judith singt "Steine" von Bosse. Voll Inbrunst beginnt sie den Song und schon bei den ersten Tönen merkt Sido auf. Aber das war erst der Anfang. Judith legt alle Leidenschaft in den Song und schon bald dreht sich Mark für sie um – Judiths Mutter strahlt.

Auch die anderen Coaches können die Sängerin nicht gehen lassen: Rea, Sido und Alice hauen ebenfalls auf den Buzzer. Und dann beginnt der Kampf um das Talent. Gleich beginnen Mark und Rea einen Streit, wer zuerst etwas zu Judiths Auftritt sagen darf.

Kampf der Coaches: Alle sind beeindruckt

Rea ist begeistert von den Emotionen und dem Herz, das Judith in ihre Performance legte. Auch Sido fand den Auftritt sehr schön. "Ich hab' dir einfach alles geglaubt", sagt er.

"Ich fand deine Stimme auch echt großartig", lobt Alice. "Die Emotionalität in deinem Körper und deiner Stimme hat man gefühlt." Mark schließt sich an: "Es war krass und fordernd, glaube ich, aber es war echt und deswegen sehr, sehr gut. Ich kann mich nicht erinnern, dass so 'ne Sängerin wie du hier schon mal angetreten ist."

Mark Forster gegen Sido

Mark und Sido wollen Judith unbedingt in ihrem Team haben und packen tief in die Trickkiste: Mark steht auf, um sich die Mondphasen genauer anzuschauen, die Judith auf ihre Stirn gemalt hat. Sido zieht nach: Auch er kommt zu ihr auf die Bühne und will sie umarmen.

Natürlich kann Mark das so nicht stehen lassen. "Hast du Lust, dich mal aufn Stuhl zu setzen?", will er wissen. "Klar!", antwortet Judith und Mark geleitet sie zu seinem Platz. "Ich hab auch 'nen schönen Sitz", wendet Sido ein. Hat sich Judith schon entschieden oder hat der Rapper noch eine Chance bei der Sängerin?

Judiths Entscheidung

"Der Stuhl war sehr gemütlich, Dankeschön!", beginnt Judith. "Aber…" setzt sie an und Marks Zuversicht schwindet. Er haut frustriert auf seine Armlehne – und Sido freut sich. Doch am Ende kann auch er nicht lachen, denn Judith entscheidet sich für Alice.

  • Immer donnerstags kommt eine neue Episode von "The Voice of Germany" um 20:15 Uhr auf ProSieben.
  • Jeden Sonntag gibt es eine neue Folge um 20:15 Uhr in SAT.1.
  • Auf TheVoiceofGermany.de kannst du dir ganze Folgen noch einmal online ansehen. Zudem gibt es hier auch die zu den Auftritten der Sänger und Highlights der Show sowie spannende Infos zu den Coaches und den Talenten.

Das könnte dich auch interessieren:

Original Format von Talpa Content B.V. 

Talpa Logo

Lizenziert von Talpa Distribution B.V.