- Bildquelle: Claudius Pflug SAT.1/ProSieben / Claudius Pflug © Claudius Pflug SAT.1/ProSieben / Claudius Pflug

Im Clip: Katarina Mihaljević singt "Run"

Katarina ist erst 21 und singt wie eine ganz Große. Auf der "The Voice"-Bühne wuchs Katarina Mihaljević über sich hinaus. Im Interview spricht die Studentin über ihre Zeit bei "The Voice of Germany" und über Konkurrenten, die keine sind.

Katarina, wie sehr freust du dich über den Einzug ins Finale?

Katarina: Ich freue mich sehr – auch, weil ich es absolut nicht erwartet habe. Ich hatte zwar noch ein bisschen Hoffnung, aber ich war schon so weit, dass ich gesagt habe, okay, ich will mit einem krassen Abgang gehen. Und dann hat es irgendwie doch geklappt (lacht).

Seit drei Runden wählen dich die Zuschauer:innen immer weiter. Womit überzeugst du sie?

Ich glaube, die Leute mögen, dass ich mit sehr viel Emotionen singe. Ich bin halt so die Balladen-Sängerin. Ich hoffe einfach, dass ich immer weiter meine Gefühle transportieren kann und dass die Leute mich weiter wählen.

Wieso hast du das Zeug dazu, "The Voice of Germany" zu werden?

Ich glaube, ein "The Voice"-Gewinner braucht auch eine gewisse Bodenständigkeit. Ich habe oft über mich gehört, dass ich auf der Bühne bodenständig und natürlich wirke – so wie ich auch privat bin. Und zugleich mit meinen Gefühlen und Liedern die Menschen erreiche.

Wie beurteilst du deine Konkurrent:innen und wer ist für dich am gefährlichsten?

Ich finde alle super stark. Sie sind alle zu Recht, wo sie sind. Ich könnte gar nicht einschätzen, wer die besten Chancen hat, zu gewinnen. Sie sind einfach alle überragend. Wir sehen uns aber irgendwie auch alle nicht als Konkurrenten, sondern eher wie eine Familie.

Was nimmst du aus deiner Zeit bei "The Voice of Germany" mit?

Natürlich die Menschen, die ich hier kennengelernt habe. Die Freundschaften, die sich gebildet haben, die für ein Leben lang bleiben können. Und natürlich, dass ich Sarah Connor getroffen habe. Sie ist für mich auch eine große Bereicherung in meinem Leben, weil sie ein toller Mensch ist und wir uns einfach gut verstehen. Wir werden auch über "The Voice" hinaus Kontakt haben.

Du hast mit deiner Coachin Sarah ja eine eigene Single aufgenommen. Was kannst du uns dazu verraten?

Ich möchte eigentlich gar nicht so viel dazu verraten. Nur so viel: Es wird sehr emotional und es steckt eine riesige Message dahinter.

>> Hinweis: Hier kannst du in Katarinas Final-Single reinhören.

Im Finale singst du nicht nur mit deiner Coachin, sondern auch mit Michael Patrick Kelly. Was bedeutet dir das?

Ich singe "Blurry Eyes" mit Michael Patrick Kelly. Tatsächlich hatte ich noch nicht so einen Bezug zu ihm, aber ich freue mich natürlich mega. Ich habe wirklich nur Gutes von ihm gehört. Er soll ein sehr netter Mensch sein, mit dem man gut arbeiten kann. Ich bin jetzt einfach mal gespannt.

Wie bereitest du dich auf das Finale vor? Hast du da einen besonderen Trick oder ein Ritual?

Ich brauche immer mal wieder Zeit alleine in meinem Zimmer, um abzuschalten. Es hilft auch, wenn wir verbliebene Talente ganz alltägliche Sachen machen, wie zusammen essen zu gehen. Und natürlich ganz viel üben, das muss sein (lacht).

SAT.1 zeigt das Finale von "The Voice of Germany" am Sonntag, 19. Dezember, um 20:15 Uhr live.

Das könnte dich auch interessieren:

"The Voice of Germany" 2021: Das sind die Finalisten - You do not have permission to view this object.
Katarina Mihaljevic: "Jealous" - You do not have permission to view this object.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.