- Bildquelle: ProSieben © ProSieben
  • Die Blind Auditions von "The Voice of Germany" sind am 7. Oktober gestartet.
  • Die Coaches haben ihre Teams vollständig gefüllt.
  • Alle wichtigen Infos zu "The Voice" Staffel 11 gibt es für dich zusammengefasst.
  • Der neue Battle-Modus in diesem Jahr erklärt.

Im Clip: Roman Pocta, Sang-Ji Lee und André Stangier sollen singen und rappen

Mit Sang-Ji Lee, Roman Pocta und André Stangier hat Nico Santos für eines seiner Battles bei "The Voice of Germany" 2021 drei sehr unterschiedliche Sänger zusammengetan.

Roman Pocta vs. Sang-Ji Lee vs. André Stangier

Rap & Gesang – die Talente in diesem Dreikampf haben unterschiedliche Genres für sich entdeckt:

Singen und Rappen

Doch so verschieden sie auch sind, sie sollen sich nun dem gleichen Song widmen: "Home" von Machine Gun Kelly, X Ambassadors und Bebe Rexha. Doch viel Text und eine knifflige Melodie sind nicht alles, was für die Talente eine Herausforderung darstellt – alle drei sollen sowohl singen als auch rappen.

"Beim Entscheidungs-Coaching war ich ein bisschen traurig"

Nach 48 Stunden, in denen sich die Talente den Song einprägen konnten, geht es ins alles entscheidende Coaching. André, Sang-Ji oder Roman, wer von ihnen kann Nico überzeugen? Doch zuerst fällt dem Coach etwas auf, das ihm nicht gefällt. "Beim Entscheidungs-Coaching war ich ein bisschen traurig", gesteht Nico im Interview und spielt darauf an, dass Sang-Ji nicht textsicher war.

Mehr Wumms!

Die Talente starten mit ihrer Performance, doch schon nach kurzer Zeit stoppt Nico die Darbietung. Ihm fehlen Energie und Kraft. Er verlangt "ein bisschen mehr Attacke" und mehr "Wumms!" Die drei geben Gas und treffen nun mehr den Geschmack ihres Coaches, der lobt: "Geiles Ende."

Eigentlich könnte er Sang-Ji nach Hause schicken …

Er deutet an: Wegen Sang-Jis Textschwierigkeiten könnte er eigentlich ohne ihn mit den anderen beiden in die Battles gehen, aber der Gesang des Talents ist zu gut, um es nicht mitzunehmen. Auch Romans Performance hat Nico gepackt, bei André hingegen hat dem Coach Herzschmerz gefehlt. Ist seine Entscheidung somit schon gefallen?

Im Battle heißt es Roman Pocta gegen Sang-Ji Lee

Nach kurzer Bedenkzeit hat Nico seine Wahl getroffen. In den Battles will er Roman und Sang-Ji sehen. Für André endet die Zeit bei "The Voice of Germany" 2021.

Enttäuschung und schlechtes Gewissen

André ist enttäuscht, geht aber gefestigt mit dem Ausscheiden um. Obwohl Sang-Ji weiter ist, fühlt er sich schlecht. "Ich fühl mich scheiße", gesteht er. "Ich war halt der, der den Text nicht konnte. Ich hab's halt eigentlich nicht verdient, weiterzukommen." Aus seiner Sicht hätte es André verdient, in den Battles anzutreten.

So hat Nico Santos entschieden

Nico sieht das hingegen anders. Im Interview verrät er, warum er Sang-Ji trotz Textpatzern weiterlässt: Das Talent hat die Gesangsparts so souverän gemeistert, dass er den Coach überzeugt hat, der viel Potenzial in Sang-Ji sieht. "Er hätte als Rapper einen der anderen beiden Sänger ersetzen können. Für mich war das dann der Grund, dass er bleibt."

Ob sich Sang-Ji gegen Roman durchsetzen kann oder ob das ehemalige "The Voice Kids"-Talent den Sieg abräumt, siehst du im Video oder in der ganzen Folge 12.

Jeden Donnerstag gibt es eine neue Episode auf ProSieben, jeden Sonntag geht es in SAT.1 weiter, jeweils um 20:15 Uhr.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.