- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner © ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner

Über Talent Vojtěch Zakouřil

  • Vojtěch Zakouřil kommt ursprünglich aus Tschechien und hatte in seiner Heimat bereits zwei Chart-Erfolge.
  • In den Blind Auditions holt Vojtěch einen Vierer-Buzzer und entscheidet sich für Team Stefanie und Yvonne.
  • Bei seinem Battle trifft der Tscheche auf George Philippart, der damals noch als Sabrina an der fünften Staffel von "The Voice of Germany" teilnahm.
  • George kommt aus Luxemburg und holt sich in den Blinds mit einem französischen Song drei Buzzer in allerletzter Sekunde und geht zu Stefanie und Yvonne.
  • Alle Infos zu den Battles bei "The Voice" 2020 findest du hier im Überblick.

Vojtěch: "Ich will das Battle gewinnen, weil es mein Lied ist" 

Auf der Bühne von "The Voice of Germany" sollen die beiden Talente das Lied "Bridge Over Troubled Water" performen. Die Songauswahl führt besonders bei Vojtěch zu absoluter Begeisterung: "Mein Vater hat mich gebeten, diesen Song für ihn zu singen, wenn ich irgendwann Sänger bin." Für seinen Battle-Gegner George ist es etwas schwieriger – ihm ist der Song total unbekannt. 

"Vojtěch hat unglaublich viel Selbstvertrauen. Ihm scheint alles so einfach zu fallen. Es ist jetzt nicht so, dass ich ihn beneiden würde – hmm doch, schon irgendwie", gibt das Talent zu. George ist sehr unsicher und verschließt sich dadurch. Auch Coach Yvonne Catterfeld spürt das: "Ich glaube, George kann mit Druck nicht gut umgehen." Doch die beiden Musiker geben nicht auf und üben Tag und Nacht für ihren Auftritt in den Battles von "The Voice Of Germany". Vor allem Vojtěch freut sich auf die Show: "Ich will das Battle gewinnen, weil es mein Lied ist."

Von Sabrina zu George – Als Transgender bei "The Voice"

Bereits vor einigen Jahren, in der fünften Staffel, war George Teil von "The Voice of Germany". Damals ging George aber noch als Frau ins Rennen – als Sabrina schaffte er es in Rea Garveys Team bis in die Battles. Jetzt ist das Transgender-Talent zurück bei "The Voice" und einiges hat sich verändert – am meisten aber er selbst. 

Auch sein Battle-Gegner Vojtěch ist erstaunt, als er ein Video von der damaligen Sabrina sieht: "Bist du das? Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Du bist eine beeindruckende Person. Ich fühle mich wirklich geehrt, mit dir zu singen." Er gibt zu: "Ich bin etwas neidisch darauf, wie schön George singt."

Das Battle: Vojtěch Zakouřil gegen George Philippart

Das stundenlange Üben der beiden Talente zahlt sich aus. Mit der Performance zum Song "Bridge Over Troubled Water" können Vojtěch und George die Coaches begeistern. Besonders Stefanie Kloß liegen wichtige Worte am Herzen: "George, du warst schon mal in dieser Sendung, du bist schon einmal diesen Weg gegangen, aber als ein anderer Mensch. Vor ein paar Jahren bist du als Frau gekommen, jetzt bist du als George hier. Allein diesen Weg sich zu trauen, davor ziehe ich wirklich meinen Hut. Seit ein paar Jahren hast du ein neues Leben mit einer ganz neuen Stimme, die du kennenlernen kannst. Ich bin so stolz, ich hab' bei jedem Ton mitgefiebert."

Doch auch die anderen Coaches sind beeindruckt vom Auftritt. Mark Forster freut sich: "Ihr habt's geschafft, mich total mitzureißen." Nico Santos äußert sich zu der Leistung der Talente mit einer klaren Meinung: "Ich fand euch beide stark, aber ich glaube Vojtěch war noch ein bisschen stabiler." 

Im Clip: Vojtěch Zakouřil und George Philippart singen "Bridge over troubled water"

Eigenverantwortung, Stabilität und Selbstbewusstsein führen Vojtěch zum Sieg

Yvonne Catterfeld hat eine ähnliche Meinung wie Coach-Kollege Nico: "Vojtěch, du warst von der Brücke der stützende Pfeiler." Die Entscheidung, wer von den beiden Talenten mit Team Yvonne und Stefanie in die Sing-Offs gehen darf, wird schwer. 

Dennoch muss das Coaching-Duo eine Wahl treffen: "Wir beide glauben, dass es in den Sing-Offs auf ein paar Dinge ankommt. Das sind Eigenverantwortung, Stabilität und Selbstbewusstsein. Und das ist der Grund, warum wir mit Vojtěch gehen wollen." Somit gewinnt der 24-jährige Vojtěch Zakouřil das Battle gegen George und darf weiterhin vom Titel von "The Voice of Germany" träumen.

Livestream: Alle Battles live miterleben

Alle Folgen von "The Voice Of Germany" starten jeweils donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und sonntags um 20:15 Uhr in SAT.1.

Die Battles sind live im TV und als Stream zu sehen - natürlich sind auch alle Folgen online über Joyn abrufbar.

Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn

  • Jeden Donnerstag auf ProSieben.
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.