- Bildquelle: ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner © ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner

Über das Talent Dimi Rompos

  • Dimi ist ein AllStar und verpasste das Finale von "The Voice of Germany" nur knapp.
  • Für das Finale während ihrer ersten Teilnahme bei #TVOG schrieb sie ihren eigenen Song. Dieser wurde später sogar von Sarah Lombardi gecovert.
  • Die 30-Jährige liebt vor allem deutsche Songs und hat sich als Berufsmusikerin selbstständig gemacht.
  • Alle Infos zu den Battles bei "The Voice" 2020 findest du hier im Überblick. 

Das Duell der AllStars: Dimi gegen Maciek

Mit Dimi Rompos und Maciek steigen zwei talentierte, deutschsprachige Künstler in die Battles – und obendrein sind beide auch noch AllStars. Geballte Erfahrung trifft auf eisernen Kampfgeist, das ist auch Maciek klar: "Ich denk gar nicht so ans Scheitern. Ich bin selbstbewusst und weiß, was ich kann." Auch Dimi sieht den Ernst der Lage und gesteht: "Ich selbst mach' mir auf jeden Fall viel Druck, weil mein Goal ist es natürlich, weiter zu kommen als das letzte Mal."

Eine Videobotschaft von Max Herre und Joy Denalane

Auf die beiden Talente wartet der Song "Mit Dir" von Max Herre und Joy Denalane. Die beiden senden den AllStars eine Videobotschaft, in der sie ihnen die Songauswahl verkünden. "Das spielt mir halt voll in die Karten – 90er, R‘n‘B, das bin halt komplett ich", schwärmt Dimi schon zu Beginn der Proben. Bei ihrem Auftritt liefern die zwei Musiker ab, doch wie werden sich Stefanie und Yvonne nun zwischen den beiden entscheiden?

Clip: Dimi und Maciek singen "Mit Dir".

Dimis und Macieks Battle sorgt für Diskussionen unter den Coaches

"Das war ein AllStar Battle auf höchstem musikalischen Niveau", zeigt sich Stefanie Kloß nach dem Auftritt von Dimi und Maciek begeistert und auch die anderen Coaches stimmen in die Lobeshymne ein. Nico Santos bestätigt zufrieden: "Ihr habt einmal mehr gezeigt, dass Deutschland Soul hat." Und auch Rea Garvey lobt: "Dimi du hast das Lied erobert." Kritik kommt von Coach Rea allerdings in Richtung Maciek, dieser hätte laut Rea mehr Signature in den Gesang einbauen können.

Mark Forster grätscht dazwischen

Dies ist der Zeitpunkt, an dem Mark Forster beschließt, einzuschreiten. "Mehr Signature als das, was du da gerade gemacht hast, geht ja nicht. Das ist komplett dein eigenes Ding gewesen", schwärmt er über den 27-Jährigen. Ob hier die gemeinsame Geschichte von Mark und Maciek von dessen erster Teilnahme an "The Voice" eine Rolle spielt?

Stefanie und Yvonne müssen sich entscheiden

Auch bei diesem Battle müssen sich die Coaches Stefanie und Yvonne für eines ihrer Talente entscheiden. Ratschläge kommen vor allem von Mark: "Wenn ich in eurem Team wäre, würde ich Maciek auf gar keinen Fall gehen lassen, denn du hast es dieses Mal wirklich verdient bis in die Liveshows zu kommen." Marks gut gemeinter Rat kann jedoch nichts mehr ändern und so verkündet Yvonne Catterfeld die Entscheidung.

"Das Talent hat einen Anker durch Emotionalität gesetzt und dadurch ein Miteinander möglich gemacht – und das ist Dimi", verkündet der Coach. Dimi ist also in den Sing-Offs, während Maciek zum zweiten Mal in seiner Geschichte bei "The Voice of Germany" das Aus droht.

Glück im Unglück: Eine dritte Chance für Maciek

Der Traum von den Sing-Offs scheint für Maciek zu Ende, doch dann buzzern sowohl Team Mark, als auch Team Samu und Rea. Ein Steal-Deal ist dem deutschsprachigen Künstler also sicher. "Mark hat dir nichts gebracht, Yvonne und Stefanie haben dir nichts gebracht – wir haben eine Vision für dich", setzt Rea mit seinem Versuch an, Maciek in sein Team zu holen.

Maciek: "Rea ist mir heute unsympathisch"

"Ich hab' das Gefühl, unser Weg ist irgendwie nicht zu Ende", versucht auch Mark, das Talent für sich zu gewinnen. Am Ende ergänzt er seine Worte sogar auf polnisch. Macieks Fazit: "Rea ist mir heute unsympathisch – ich geh zu Mark." War die Entscheidung für seinen früheren Coach die Richtige? Rea ist sich da nicht sicher: "Ich gönne euch eure polnische Reise. Aber es war von Maciek jetzt wieder ein Fehler."

Livestream: Die Battles live erleben

Du möchtest mitfiebern? Streamen kannst du die Battles, Sing-Offs und Live-Shows im Livestream, sowie auf Joyn. Alle Infos zu Show, Start und Sendeterminen findest du hier.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn.

  • Jeden Donnerstag auf ProSieben.
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.