- Bildquelle: ProSiebenSAT.1/Claudius Pflug © ProSiebenSAT.1/Claudius Pflug
  • Am Sonntag, 13. Dezember 2020 fand das Halbfinale von "The Voice of Germany" statt.
  • Paula Dalla Corte musste gegen Matthias Nebel in Team Samu und Rea antreten, um es ins Finale zu schaffen.
  • Sie gewann die Gunst der Zuschauer und zieht als Finalistin in die nächste Runde ein.

Runde für Runde zeigte Paula Dalla Corte, was in ihr steckt und verblüffte alle mit ihrem Star Appeal. Sie schaffte es nicht nur, ihre Coaches Samu Haber und Rea Garvey zu begeistern, sondern auch Gast-Coach David Guetta. Der Star-DJ wäre wohl am liebsten sofort mit ihr ins Studio geflitzt, um neue Songs zu komponieren. Kein Wunder also, dass die junge Schweizerin ins Halbfinale einzog.

+++ Update 20. Dezember 2020 +++

Paula hat ihren ersten Auftritt im Finale dargeboten. Mit dem Song "Strong" konnte sie die Coaches erneut beeindrucken. "Du hast es komplett zu deinem gemacht", lobt Mark Forster und spricht ihr seine Bewunderung aus. Wenn Paula zu deinen Favoriten zählt, kannst du für die online abstimmen oder über die Telefonnummer anrufen. Alle Infos zum Voting findest du hier.

Im Clip: Paula singt "Strong"

+++ Update 18. Dezember 2020 +++

Die Songs von Paula Dalla Corte im Finale

Die Talente sind heiß auf den Sieg. Im Finale müssen sie auf der Bühne noch einmal abliefern, um die Zuschauer hinter sich zu vereinen. Dafür haben sie drei Auftritte. Paula wird dazu gemeinsam mit Gast-Star Sarah Connor auftreten und "Bye Bye" performen. Zudem wird sie ihren eigenen Song "Someone Better" präsentieren.

> Zum Download

Sarah Connor ist seit vielen Jahren erfolgreich im Musik-Business unterwegs und zählt zu den bekanntesten deutschen Sängerinnen. 

+++

Standing Ovations im Halbfinale

In der ersten Live-Show performt Paula den Song "Another Love" von Tom Odell. Bei ihrer leidenschaftlichen und inbrünstigen Darbietung können sich ihre Coaches nicht mehr auf den Stühlen halten und Paula erntet nicht nur Applaus, sondern auch Standing Ovations von allen Coaches und den anderen Halbfinalisten.

Rea Garvey: "Du hast es so perfekt gemacht"

Rea und Samu könnten nicht stolzer auf den Auftritt ihres Talents sein. "Du hast es so perfekt gemacht", lobt der irische Sänger. Auch Coach-Partner Samu kann nur zustimmen und bewertet die Performance mit einem begeisterten "Wow!"

Paula: "Ich bin halt langsam durchgedreht"

Doch so lässig wie Paula auch wirkt, so nervös war sie auch. Das Warten auf den eigenen Auftritt war nicht leicht, während sie den Talenten aus den anderen Teams beim Weiterkommen oder Ausscheiden zugesehen hat. "Ich bin halt langsam durchgedreht", offenbart sie.

Paula setzt sich gegen Matthias Nebel durch

Doch das Zittern ist noch nicht vorbei. Die Entscheidung der Zuschauer steht noch aus. Welches Talent aus Team Samu und Rea wollen sie im Finale sehen? Paula muss sich dabei gegen den AllStar Matthias Nebel durchsetzen, der die Bühne mit "Heaven" rockte.

Lange bangen muss sie jedoch nicht, denn die Zuschauer wollen sie in der nächsten Live-Show sehen. Mit 60 Prozent der Stimmen lässt sie ihren Konkurrenten hinter sich und darf sich auf die nächste Runde freuen. "Ich finde es krass, dass ich Runde für Runde weiterkomme. Das ist crazy. Ich hätte das niemals erwartet", sagt sie nach ihrem Triumph.

>> Alle Finalisten in der Übersicht findest du hier.

Ob Paula auch den Sieg einheimst, siehst du nächsten Sonntag, 20. Dezember 2020 um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn

  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.