- Bildquelle: ProSieben © ProSieben
  • Am Sonntag, den 13. Dezember 2020 lief das Halbfinale von "The Voice of Germany" 
  • Dabei treten die Halbfinalisten aus einem Team gegeneinander an, um sich einen Platz im Finale zu ersingen
  • Die Coaches Yvonne und Steffi haben in den Blind Auditions 18 Talente für ihr Team gewinnen können, nach den Battles kamen elf Talente in die Sing-Offs - doch nur zwei von ihnen durften im Halbfinale antreten

Mit welchem Talent könnte sich "The Voice of Germany" 2020 gewinnen lassen? Eine Frage, die sehr viel Expertise verlangt. Bis jetzt setzen Yvonne und Stefanie auf eine bunte Mischung aus Talenten.

Oliver Henrich wird Zweiter

Mit 18,06 Prozent der Zuschauerstimmen konnte sich Oliver Henrich auf dem Zweiten Platz einreihen. Mit seinen Darbietung von "Beautiful Day" übernahm er den Auftakt im Finale. Anschließend rührte er gemeinsam mit Gast-Star Zoe Wees Stefanie zu Tränen und trat gemeinsam mit ihr und seinem zweiten Coach, Yvonne Catterfeld, auf die Bühne, um seinen eigenen Song "If It Wasn't You" zu singen. 

Im Clip: Oliver Henrich singt "If It Wasn't You"

Der Finalist in Team Yvonne und Stefanie

Oliver Henrich war eigentlich schon raus, nun steht er im Finale. Der Publikumsliebling konnte sich mit seiner Performance von "Before You Go" gegen seinen Konkurrenten um den Platz in der finalen Runde, Juan Geck, durchsetzen. 

Nachrücker für Noah Sam Honegger

Nachdem sich Noah Sam eine Grippe eingefangen und krankheitsbedingt nicht mehr teilnehmen konnte, entschied er sich dazu zurückzutreten und seinen Platz einem anderen Talent abzutreten. Stefanie und Yvonne mussten nun jemanden nachnominieren und wählten Oliver Henrich. Der Rocker war der neue Halbfinalist.

Die Halbfinalisten 

Der erste Teil der Sing-Offs wurde bereits gesungen und langsam kommen die Talente dem Halbfinale und damit den Live-Shows näher. Schafft es Team Yvonne und Steffi bis zur Titelverleihung "The Voice of Germany" 2020?

Die Sing-Off-Sieger aus Folge 16: 

Das ist das Team von Yvonne & Stefanie in den Sing-Offs

  1. Alessandro Pola (Vierer-Buzzer)  
  2. Noah Sam Honegger (Dreier-Buzzer) 
  3. Max Glatzel (Zweier-Buzzer)
  4. Juan Geck (Vierer-Buzzer)
  5. Dimi Rompos (Zweier-Buzzer)
  6. Manuel Süß (Vierer-Buzzer)
  7. Maria Nicolaides (Einer-Buzzer) 
  8. Leo Engels (Zweier-Buzzer)
  9. Vojtěch Zakouřil (Vierer-Buzzer
  10. Oliver Henrich (Vierer-Buzzer) - Neuzugang nach Steal-Deal nach den 3. Battles
  11. Isabel Nolte (Dreier-Buzzer) - Neuzugang nach Steal-Deal nach 2. Battles 

Die Battles und Battle-Partner im Überblick

Wer tritt gegen wen an? Welche Talente für das Battle von Yvonne und Steffi gematched wurden, gibt's hier zum Nachlesen.

  • Leo Engels vs. Anastasia Blevins (Battles 5) >> Leo Engels gewinnt mit "Havana"
  • Vojtěch Zakouřil vs. George Philippart (Battles 5) >> Vojtěch Zakouřil gewinnt mit "Bridge Over Troubled Water"
  • Noah Sam Honegger vs. Marvin Scondo (Battles 4) >> Noah Sam Honegger gewinnt mit "I See Fire"
  • Max Glatzel vs. Gerald Oppong (Battles 4) >> Max Glatzel gewinnt mit "There's Nothing Holding Me Back"
  • Juan Geck vs. Keye Katcher (Battles 3)  >> Juan Geck gewinnt mit "Freedom" 
  • Maria Nicolaides vs. Reginald Holden Jennings (Battles 3) >> Reginald Holden Jennings gewinnt mit "Hit The Road Jack"
  • Manuel Süß vs. Etienne Wiebe (Battles 2) >> Manuel Süß gewinnt mit "Legendary"
  • Maciek vs. Dimi Rompos "Mit Dir" (Battles 2) >> Dimi Rompos gewinnt mit "Mit Dir" 
  • Hannah Wilhelm vs. Alessandro Pola (Battles 1) >> Alessandro Pola gewinnt mit "My Love is your Love" 

Wer ist in den Sing-Offs? Alle Battle-Gewinner im Überblick 

Diese Talente schieden in den Battles aus:

  1. Anastasia Blevins (Vierer-Buzzer) - Wechsel zu Team Samu und Rea (Steal-Deal) nach Battles 5
  2. George Philippart (Dreier-Buzzer) - raus nach Battles 5
  3. Marvin Scondo (Vierer-Buzzer) - Wechsel zu Team Nico (Steal-Deal) nach Battles 4
  4. Gerald Oppong (Zweier-Buzzer) - raus nach Battles 4  
  5. Keye Katcher (Zweier-Buzzer) - Wechsel zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT" (Steal-Deal) nach Battles 3
  6. Reginald Holden Jennings (Zweier-Buzzer) - raus nach Battles 3 
  7. Maciek (Vierer-Buzzer) - Wechsel zu Team Mark (Steal-Deal) nach Battles 2 
  8. Etienne Wiebe (Zweier-Buzzer) - raus nach Battles 2 
  9. Hannah Wilhelm (Dreier-Buzzer) - Wechsel zu Team Nico (Steal-Deal) nach Battles 1

Wer hat einen Steal-Deal bekommen? Alle Deals im Überblick

Ein Dream-Doppelstuhl  

Yvonne Catterfeld ist als Sängerin und als "The Voice"-Coach kein unbeschriebenes Blatt: Bekannt wurde sie vor allem durch ihren Song "Für dich", der sie 2003 bis an die Spitze der deutschen Single-Charts katapultierte.  

Als Sängerin produzierte Yvonne zahlreiche Alben u.a. "Blau in Blau" (2010) und "Guten Morgen Freiheit" (2017). Doch das ist nicht ihre einzige Leidenschaft, auch die Schauspielerei begeistert sie. So spiele Yvonne 2002 bis 2005 Julia Blum in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Bei "The Voice of Germany" besetzte Yvonne Catterfeld insgesamt drei Mal den heißbegehrten Drehstuhl. 

Ihre Teamkollegin Stefanie Kloß war bereits in zwei Staffeln mit von der Partie. Die Sängerin machte sich als Frontfrau der Band "Silbermond" einen Namen. Insgesamt veröffentlichte die Band sechs Alben. Die wohl bekanntesten Singles davon sind "Symphonie" (2004), "Unendlich" (2006) und "Irgendwas bleibt" (2009).  

Na, schon im "The Voice"-Fieber? Die nächste Folge siehst du am 11. Oktober um 20:15 Uhr in SAT.1. 

"The Voice of Germany" 2020 auf ProSieben, in SAT.1 und auf Joyn. 

  • Jeden Donnerstag auf ProSieben. 
  • Sonntags immer in SAT.1.
  • Alle Folgen starten um 20:15 Uhr und sind auch online über Joyn abrufbar.
  • Hast du eine Folge verpasst, kannst du sie auf TheVoice.de oder auf Joyn nachträglich anschauen.
  • Auf TheVoice.de findest du zudem Videos zu allen Auftritten, alle Clips zu "The Voice: Comeback Stage by SEAT", lustige Coach-Momente, Interviews mit den Coaches sowie Infos zu ihnen und den Talenten.

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.