- Bildquelle: ProSieben/SAT.1/Richard Hübner © ProSieben/SAT.1/Richard Hübner

Im Clip: Sophie Frei gegen Benny Gremmler

"Sophie ist unglaublich, eine absolut mögliche Gewinnerin von 'The Voice of Germany' 2022." Rea Garvey hält große Stücke auf sein erst 17-jähriges Talent Sophie Frei. Der Haken an der Sache: Auch ihr gegenüber, Benny Gremmler, steht für Rea ein Top-Favorit auf den Sieg bei "The Voice of Germany" 2022. Somit kommt es in diesem Battle also zu einem Kampf der Giganten: Es ist ein Wettkampf auf Augenhöhe zwischen zwei Talenten, die in den Blind Auditions jeweils einen Vierer-Buzzer abgeräumt haben.

"The Voice of Germany" 2022: Hohe Töne machen Benny Probleme

Rea Garvey hat für das Battle den Song "SOS" der Kultband ABBA ausgewählt. Benny hadert bei den Proben etwas mit der Songauswahl. Der 21-Jährige hat mit den hohen Tönen des Liedes zu kämpfen. "Es hätte eine Menge kommen können, was es mir leichter hätte machen können", so der Student. Sophie scheint der "ABBA"-Hit aus dem Jahr 1975 hingegen mehr zu liegen. Ein weiterer Vorteil für die 17-Jährige: Im Gegensatz zu ihrem Duett-Partner kennt sie den Song. "Benny ist ein genialer Sänger, aber er muss es zeigen, weil Sophie lässt sehr viele Sänger und Sängerinnen stehen", erklärt Rea vor dem Battle.

Stefanie Kloß: "Ein Battle auf Augenhöhe"

Sophie hat vor dem Battle also die Favoritenrolle inne und dieser wird sie gerecht. Benny legt aber ebenfalls eine starke Performance hin. Das Publikum im Studio von "The Voice of Germany" 2022 zeigt sich sofort begeistert, viele schunkeln im Takt mit. Rea Garvey hält es während des Auftritts seiner Talente ohnehin nicht auf seinem Stuhl. Am Ende der Performance gibt es Standing Ovations vom Publikum. Die Coaches sind im Anschluss ebenfalls voll des Lobes. Peter Maffay und Mark Forster haben dennoch einen kleinen Kritikpunkt an Benny gefunden. Die beiden Popstars stufen Sophie einen Tick stärker ein, obwohl beide Talente gesanglich gleich auf seien. "Ich finde, dass Sophie dir durch ihre Performance ein bisschen die Show gestohlen hat, Benny", urteilt Mark. Stefanie Kloß findet es im Gegensatz dazu nicht schlimm, dass sich Benny im Vergleich zu Sophie etwas zurückgehalten hat. "Das war auf jeden Fall ein Battle auf Augenhöhe", so die Silbermond-Sängerin.

Rea Garvey schwärmt von "Leuchtturm" Sophie

Am Ende liegt es in der Hand von Coach Rea Garvey: Wer muss "The Voice of Germany" 2022 verlassen? Rea lobt beide Talente in den höchsten Tönen: "Ich liebe, euch zuzuschauen, weil ihr beide einfach die richtige Energie habt. [...] Ich bin euer größter Fan." In Sophie sieht der ehemalige Reamonn-Frontman gar einen Leuchtturm, der mit seiner Energie alle um sich herum einfängt. Zudem fühlt er sich bei Sophie mit ihrem Vertrauen in die Zukunft an seine 16-jährige Tochter erinnert. 

Rea muss eine schwierige Entscheidung treffen

Vor der Verkündung seiner Entscheidung merkt man Rea Garvey an, wie schwer ihm es fällt, jetzt ein Urteil zu fällen. Schlussendlich entscheidet er sich aber für Sophie Frei. Damit steht die 17-Jährige in den Sing-Offs, während Benny Gremmler die Show verlassen muss. Im Anschluss nimmt Rea nicht nur Sophie in dem Arm, sondern auch Benny. "You are amazing. Du kannst so stolz sein. Du warst super", tröstet er seinen Schützling. 

Wie es mit Sophie bei "The Voice of Germany" 2022 weitergeht, erfährst du jeden Donnerstag auf ProSieben, jeden Freitag in SAT.1 sowie an beiden Tagen auf Joyn, jeweils um 20:15 Uhr.

Das könnte dich auch interessieren: 

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.