- Bildquelle: ProSieben/SAT.1 © ProSieben/SAT.1

Im Clip: Marlon Falter singt "Kartenhaus"

Als der 18-jährige Marlon Falter auf die "The Voice"-Bühne tritt, ist er nicht allein. Sein Vater begleitet ihn. Er lässt das Talent ertasten, wo sich das Klavier und der Hocker befinden und verlässt anschließend schnellen Schrittes die Bühne.

Kurz vor seinem Auftritt erklärt Marlon: "Mein Sehnerv wurde während der Schwangerschaft nicht richtig angelegt." 

Marlon und die Musik

Zusammen mit seinen Geschwistern wohnt Marlon bei seinen Eltern. Sie legen großen Wert darauf, dass ihr Sohn ein eigenständiges Leben führen kann – Apps, die die Farbe eines Kleidungsstücks erkennen oder eine Software, die Bildschirminhalte in Blindenschrift übersetzt, helfen ihm dabei. Wie auch seine Familie. "Man muss mit dem, was man hat, das Beste daraus machen. Dementsprechend einfach cool bleiben", sagt Marlon.

Mit vier Jahren hat das Talent das Klavier und das Keyboard für sich entdeckt. Marlon verfügt über das absolute Gehör. Damit kann er über das Hören alles identifizieren und nachspielen. Der 18-Jährige ist wie für die Bühne geboren: "Ich in eine Rampensau. Ich bin Entertainer durch und durch. Wenn man mir ein Mikrofon gibt, wird es gefährlich", gesteht er.

Für die Barrierefreiheit

Doch nicht nur für die Liebe zur Musik stellt er sich ins Rampenlicht: "Ich finde es sehr wichtig, dass alle Barrieren geöffnet werden, dass alle, die es betrifft, sich trauen", erklärt er.

Wer hat sich für Marlon umgedreht?

Mit seiner tiefen, klaren Stimme performt das Talent "Kartenhaus" von Adel Tawil und begleitet sich dabei selbst auf dem Klavier. Stefanie Kloß und Mark Forster spitzen sofort die Ohren und buzzern. So ein Talent wollen sie sich nicht entgehen lassen. Marlon weiß das nicht, bis Stefanie nach seiner Performance auflöst, wer sich umgedreht hat: Mark und sie. Das freut den 18-Jährigen. Er habe einfach vor sich hin gejammt, in der Hoffnung, dass es vielleicht jemandem gefalle. Als "jammen" würde Stefanie das eben Gehörte nicht beschreiben. "Es war großes Kino. Sehr, sehr berührend", lobt sie. 

Peter entschuldigt sich

Dass Marlon nicht nur Adel Tawil einwandfrei performen kann, sondern auch Peter Maffay zeigt er kurz darauf. "'Ich fühle wie du', den [Song] liebe ich über alles", erklärt das Talent. Natürlich wollen die Coaches und vor allem Peter auch dieses Stück von ihm hören.

Peter ist hin und weg: "Ich habe nicht so wahnsinnig viel zu sagen, außer, dass es mir wahnsinnig leid tut, dass ich den Knopf nicht gedrückt habe", entschuldigt sich der Coach. Leider zu spät. Marlon entscheidet sich für Mark und der freut sich wie ein Schnitzel.

Jeden Donnerstag gibt es für dich eine neue Folge auf ProSieben und jeden Freitag eine neue in SAT.1 sowie an beiden Tagen im Livestream und bei Joyn, immer um 20:15 Uhr.

 

News

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.