- Bildquelle: ProSieben/SAT.1 © ProSieben/SAT.1
  • Die Sing-Offs von "The Voice of Germany" 2022 haben begonnen. Damit du keine Folge verpasst, findest du alle Sendezeiten in der Übersicht sowie alle wichtigen Infos zu Staffel 12 zum Nachlesen. 
  • In den Sing-Offs treten die Talente 2022 in Gruppen gegeneinander an - nur eines kommt weiter. 
  • Luan Huber ist einer der Halbfinalist:innen in Team Stefanie.

Im Clip: Das Publikum liebt ihn: Luan Huber berührt mit "Say You Won't Let Go"

+++ Update 21. Oktober +++

Luan singt den Song für seine Verlobte  

In den Sing-Offs wird Luan die romantische Ballade "Say You Won't Let Go" von James Arthur performen. Ein Song, der ihn inspiriert, denn er sieht Parallelen zwischen dem Songtext und seiner Beziehung. Der 21-Jährige erklärt, wovon James Arthur singt. "Du warst immer da für mich, ich war immer da für dich. Wir passen so gut zusammen", fasst der Schweizer zusammen.  

"Luan ist krass stark"  

Schon beim Coaching sorgt Luans Interpretation von "Say You Won't Let Go" für große Augen, auch bei der Konkurrenz. Paul Seifert ist zutiefst von dem Talent beeindruckt. Coachin Stefanie hat kaum Feedback für Luan. "Das Einzige: Mach die Augen auf. Lass die Leute ein bisschen teilhaben", rät Steff ihm.  

Stefanie Kloß lobt ihr Team

Als das Talent den Song anstimmt, ist seine Stimme sanft, fast zerbrechlich. Stefanie Kloß schließt genüsslich die Augen, als würde sie sich voll und ganz auf Luans Stimme konzentrieren wollen. Auch nach dem Auftritt hat die Coachin allen Grund zu strahlen. "Ihr seid so cool, ihr drei", sagt sie zu Paul Seifert, Ayham Fayad und Luan Huber. Beide Talente hatten den 21-Jährigen kurz zuvor bei seinem Auftritt angefeuert und kräftig Beifall geklatscht. Steff lobt, dass die drei sich gegenseitig so unterstützen, obwohl sie sich in einer Konkurrenzsituation befinden.  

Eine Entscheidung muss fallen 

Nachdem alle drei Talente aufgetreten sind, muss sich Coachin Stefanie entscheiden: Wer hat eine Chance auf die Liveshows? Zunächst ergreift jedoch Rea das Wort: "Dieses Jahr haben wir ganz viel rohes Talent auf der Bühne. Wer am schnellsten lernt, wird überzeugen", so der Coach. Überzeugt habe ihn vor allem Luan in den leisen Tönen. Für ihn hat der Schweizer Liveshow-Potenzial. Und was sagt Coachin Stefanie dazu?  

Wer schafft es ins Halbfinale?  

Lange muss Stefanie nicht überlegen: "Ich würde gerne mit dem demjenigen in die Liveshows gehen, wo ich einfach glaube, vielleicht hat er es an dieser Stelle ein Millimeter mehr verdient", beginnt sie. Dann verkündet Steff: "Deswegen gehe ich mit Luan in die Liveshows!" 

Wie sich Luan in den Liveshows schlägt, siehst du am 28. Oktober 2022 um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.

+++ Update 30. September +++

Sieg gegen die Unsicherheit

Kurz vor seinem Auftritt sitzt Luan Huber vor dem "The Voice of Germany"-Gebäude und ist ganz in sich gekehrt. Coachin Stefanie setzt sich zu ihm und hakt nach - ihn plagen Selbstzweifel. Der Vierer-Buzzer hat Angst, nicht gut genug zu sein, und schon beim Training ist diese Angst zu spüren. Seine Battle-Partnerin Aubrey und die Coachin sprechen mit ihm und machen ihm Mut. Kaum betritt das junge Talent die Bühne, sind ihm die Selbstzweifel nicht mehr anzumerken. Gefühlvoll und kräftig begeistert er mit seiner Stimme das Publikum und bringt es zum Jubeln. Coach Mark ist von seinem Gesang ganz angetan: "Du hast so eine Art, alles leicht aussehen zu lassen", und er fügt hinzu: "Ich weiß, dass auch wenn es so aussieht, es manchmal nicht so ist." Nun steht die Silbermond-Sängerin vor der Qual der Wahl, mit wem sie die Sing-Offs bestreitet. Sie möchte Luan in den Sing-Offs nicht missen und gibt ihm deshalb die Chance, sich weiter zu beweisen.

Luan singt mit "Beggin'" um einen Platz bei "The Voice" 2022 

Ohne sein Wissen meldete Luans Verlobte den gebürtigen Schweizer beim Casting von "The Voice" 2022 an. Von allein hätte der 20-Jährige diesen Schritt vermutlich nicht gewagt. Vor dem großen Auftritt ist Luan Huber besorgt.  "Ich bin eher kritisch mit meiner Stimme", gibt Luan im Interview zu. 

Diese Unsicherheit schwingt jedoch nur ein paar Sekunden in seiner Stimme mit. Luan scheint für das Rampenlicht geboren zu sein und fühlt sich von Sekunde zu Sekunde wohler. Ein paar Töne genügen und sowohl Rea als auch Mark können sich nicht mehr auf ihren Sitzen halten.  

"Ich helfe dir, deine Passion zu finden" 

Obwohl alle Coaches sofort mittanzen müssen, dauert es quälend lange, bis sich einer der Stühle umdreht. Mark Forster haut als Erstes auf den Buzzer und auch die drei anderen Coaches machen klar: "I want you!" 

Luan ist sichtlich überwältigt und kann sein Glück kaum fassen. Nun hat er die Qual der Wahl: Für welches Team wird sich das Talent entscheiden? 

Rea und Mark gehen leer aus  

"Deine Stimme ist oldschool und gleichzeitig fresh. Aus dir kann was Großes werden!", ist sich Mark sicher. "Es ist wichtig, dass du deinen eigenen Weg findest. Ich kann dir dabei helfen, deine Passion zu finden", schaltet Rea sich ein und ist sich schon siegessicher: "Diesmal will ich mit dir zusammen auf dem Podium stehen!" 

Den großen Versprechungen zum Trotz entscheidet sich Luan jedoch weder für Rea noch für Mark. Seine Wahl fällt auf Stefanie, die völlig aus dem Häuschen gerät. "Ich will dich nicht mehr loslassen!", schwärmt die Sängerin, die sich somit das nächste Talent für "Team Stefanie" gesichert hat. 

Mark will bei Rea intervenieren 

"Ich wollte ihn so sehr in meinem Team haben!" Rea ist sichtlich enttäuscht von Luans Entscheidung. Mark macht ihm jedoch klar, dass seine Überzeugungskunst wohl noch etwas Nachhilfe braucht. "Deine Sätze waren zwar schön, aber haben zusammen gar keinen Sinn ergeben." Sollte sich Res gegenüber einem Talent noch mal widersprechen, will Mark einschreiten: "Noch mal so was und ich werde sofort intervenieren!"   

Die nächste Folge "The Voice of Germany" siehst du am Freitag um 20:15 Uhr in SAT.1. 

Das könnte dich auch interessieren: 

Original Format von ITV Studios Netherlands Content B.V.  

itv Logo

 Lizenziert von ITV Studios Global Entertainment B.V.