"The Voice of Germany"-Talent Mars (40), der mit bürgerlichem Namen Marcel Saibert heißt, brachte mit seiner tiefen Stimme alle männlichen Coaches zum Buzzern. Der gebürtige Düsseldorfer entschied sich letztendlich für Team Samu.

Mars’ Aus bei „The Voice of Germany“

Nach den Battles musste sich Mars allerdings geschlagen geben. Coach Samu entschied sich für seine Battle-Partnerin Janina Beyerlein, die es danach bis ins Halbfinale schaffte. Uns hat Mars verraten, wie es für ihn war, als er bei "The Voice of Germany" rausgeflogen ist.

"Für meinen Teil war ich mit meiner Leistung zufrieden und zu diesem Zeitpunkt nicht verärgert oder unglücklich, die Show zu verlassen. Es war eine tolle Zeit, ein schönes Erlebnis.", sagt Mars.

Außerdem spricht er in den höchsten Tönen von seiner ehemaligen Battle-Partnerin Janina:

"Dass sich Samu für Janina entschieden hat, ist seine persönliche Entscheidung und völlig akzeptabel. Janina war großartig, hat den Song wundervoll gesungen. Ehrlich gesagt hätte ich es auch nur schwer ertragen können, wäre sie nicht weitergekommen."

Das sind seine Pläne für die Zukunft

Bei "The Voice of Germany" ist Mars zwar nicht weitergekommen, trotzdem macht der 40-Jährige weiter fleißig Musik. Derzeit bastelt er an seinem neuen Album „Asche zu Gold“ und spielt Gigs. Doch nicht nur der Musik bleibt er treu. Der kreative Kopf hat sich einen weiteren Wunsch erfüllt. Sein Drehbuch „Punch“ ist jetzt als Buch erschienen.

Wer soll „The Voice of Germany“ werden?

Wem Mars die Daumen für den Titel "The Voice of Germany" drückt, hat er allerdings nicht verraten. Auf diese Frage gibt er nur folgende Antwort: „Der-/Diejenige weiß es!“

 

Wer tatsächlich "The Voice of Germany 2017" wird, seht ihr am Sonntag, den 17.12.2017 um 20:15 in Sat. 1 

Meistgesehene Videos

Original Format von Talpa Content B.V. 

Talpa Logo

Lizenziert von Talpa Distribution B.V.