Begeisterung, wo man hinschaut: bei den Coaches, im Publikum und bei den Zuschauern. Die Stimmen der vierten Blind Audition: einfach atemberaubend!
Doch es ist auch ein Kampf der Coaches. Jedes Buzzern muss gut überlegt sein. Und nach dem Umdrehen, heißt es: Ready? Fight! Aber es lohnt sich. Jeder Coach hat nach der vierten Blind Auditon bereits herausragende Sänger in seinem Team.

Alle Auftritte aus Episode 4

The Voice of Germany

Iveta Mukuchyan: Euphoria

In Armenien schaffte die Newcomerin es in die Liste der 30 sexiest Women. Doch Aussehen dreht keine Stühle. Mit Euphoria tritt sie hinter die Coaches. Und bringt sich nur mit ihrer Stimme direkt ins Team Xavier...
03:29 min

The Voice of Germany

Manumatei: The Man Who Can't Be Moved

Ladies and Gentleman, hier kommt Duo Nummer zwei. Und schon in den ersten Takten knallt eine Hand auf den Buzzer. Manumatei drehen mit "The Man Who Can't Be Moved" am Ende mehrere Stühle. Die Brüder diskutieren lange. Und landen im Team Nena.
05:44 min

The Voice of Germany

Lida Martel: I Follow Rivers

Sie ist die schwäbisch-sibirische Wucht! Klingt wie Björk und singt uns eine "I Follow Rivers" Version, wie wir sie noch nicht gehört haben. The Bosshoss hauen drauf und holen sich Lida für ihr Team.
04:14 min

The Voice of Germany

Luca Sportiello: Black & Gold

Schwere Entscheidung für Luca Sportiello. Rea und Xavier wollen ihn beide nach "Black & Gold". Und mit Naidoo stand der Kellner schon auf einer Bühne. "Herzlich willkommen im Team", freut sich der. Zu früh! Denn Luca geht zu Rea.
04:36 min

The Voice of Germany

Marcel Beuter: Wonderwall

Bruce Willis bei The Voice of Germany, mit Platte, Gitarre und Wonderwall-Version. Für die Rocknummer gibts vier Buzzer! Da freut sich auch die Mama. Dabei war Marcel nur wegen einer verlorenen Poker-Wette da. Ganze der Rocker geht er zu BossHoss.
05:55 min

Original Format von Talpa Content B.V. 

Talpa Logo

Lizenziert von Talpa Distribution B.V.