The Voice of Germany Coach Smudo im Interview

Smudo ist begeistert von The Voice of Germany

Auch ein erfahrener Bühnenprofi wie Smudo von den Fanta Vier, entdeckt bei The Voice of Germany eine ganz neue Seite an sich.

Smudo

Neu-Coach Smudo von den Fantastischen Vier hat der Nachrichtenagentur dpa ein Interview gegeben und über seine ersten Erfahrungen als Coach bei The Voice of Germany berichtet. In den letzten Tagen wurden die ersten Episoden der vierten Staffel in Berlin aufgezeichnet.

Die ersten Tage im roten Coach-Stuhl liegen hinter euch. Hättet ihr es euch so vorgestellt oder wart ihr von irgendetwas überrascht?
Smudo: Mich persönlich hat es überrascht, wie sehr mich die Spannung mitreisst, wenn es darum geht um ein Talent zu buhlen und sich gegen die Coach-Konkurrenz durchzusetzen. Die Siege sind süß, die Niederlagen bitter. Es kommt sonst nicht oft vor, dass ich mich laut "Hurra" schreiend wildfremden Sängern an den Hals werfe.

2 Fantas - ein Buzzerknopf. Geht das auf Dauer gut oder hat sich schon angedeutet, dass eure Ohren zeitweise unterschiedliche musikalische Vorlieben haben?
Smudo: Michi hat im Vorfeld mal scherzhaft von einem zweiten Buzzer fabuliert; aber wir sind ja als Team bei The Voice of Germany. Ich finde es großartig mit meinem Freund und Bandkollegen die Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen, die uns als Label- und Bookingcompany-Inhaber und nicht zuletzt als Band seit 25 Jahren erfolgreich verbindet.

Wie sich Smudo und sein Bandkollege Michi neben, Samu Haber, Rea Garvey und Stefanie Kloß als Coaches schlagen werden, seht ihr dann ab Herbst auf ProSieben und in Sat.1.

Kommentare

Facebook